Auf dem Weg in den Urlaub | © panthermedia.net /Elena Elisseeva

Wann sind wir endlich da?! – Kinder auf langen Autofahrten beschäftigen

Fast 50% der Deutschen fahren mit dem eigenen PKW in den Sommerurlaub. Da viele von uns mittlerweile gerne ihren Familienurlaub innerhalb Deutschlands verbringen möchte, ist das nachvollziehbar. Sehen kann man das jedes Jahr auf neue an den Autobahnen. Wenn die Sommerferien in allen Bundesländern beginnen, gibt es dort Unmengen an Staus. Bei den sommerlichen Temperaturen, die wir in nächster Zeit erwarten können, ist aber nicht nur die lange Wartezeit nervig, sondern auch die Hitze. Vor allem unsere Kids reisen dann noch viel weniger gern im Auto.




-Anzeige-

Mit Kindern im Auto verreisen

Statistik: Entscheidest du bei der Wahl des Urlaubsortes mit? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Wenn es im Sommer sehr warm ist und wir mit dem Auto in Richtung Familienurlaub fahren, kann es sowohl für uns Eltern, als auch für unsere Kinder sehr anstrengend sein. Das lange Sitzen und wohlmöglich noch Schwitzen ist sehr unangenehm und stehen wir dann auch noch im Stau, ist klar, dass das auch noch länger der Fall sein könnte. Besonders Kindern ist dann schnell langweilig und sie fangen an zu quengeln, was uns Eltern auch nicht zufriedener macht. Um das Gequengel so gut wie möglich zu verhindern und die Kinder ausreichend beschäftigen zu können, ist bereits vor der Abfahrt einiges vorzubereiten. An was ihr unbedingt denken solltet und was ihr während der Fahrt tun könnt, um eure Kids zu beschäftigen und Lageweile zu vertreiben, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Spielkarten, Bücher und Co.

Musik oder Hörpiele als Beschäftigung | © panthermedia.net /Nataliya Hora

Musik oder Hörpiele als Beschäftigung | © panthermedia.net /Nataliya Hora

Bevor die ganze Familie im Auto sitzt und die Reise in den verdienten Familienurlaub endlich startet, sollten sich am besten alle zuerst um ein paar Spiele und andere Langeweile-Killer kümmern. Empfehlenswert ist zum Beispiel ein Rucksack, in den alle Kinder ihre Lieblingsspielsachen hinein tun. Alles wichtige ist so an einem Ort und kann auch am Urlaubsort angekommen, überall mit hin genommen werden.

Neben ein paar Kartenspielen und Kuscheltieren sind auch Bücher oder kleine Spielkonsolen eine gute Möglichkeit für die Kinder, sich ein Weilchen zu beschäftigen. Wer einen MP3-Player oder ähnliches hat, kann seinen Kindern darauf auch Musik oder Hörbücher speichern, die sie sich dann während der Fahrt anhören können. Sehr beliebt sind in der letzten Zeit kleine Fernsehbildschirme geworden, die hinten an die Kopflehnen der Vordersitze gemacht werden können. Darauf können die Kids dann ihren Lieblingsfilm mit einer DVD schauen.

Autoratespiele für die ganze Familie

Solche kleinen Ratespiele sollten auch noch einige von uns Eltern kennen. Alle Mitfahrer können mitspielen und so wird keinem langweilig. Es gibt die unterschiedlichsten Spielchen, die man ohne Hilfsmittel im Auto spielen kann, die auch für die Kleinsten leicht zu verstehen sind. Hier haben wir zwei Beispiele:

Ich sehe was, was du nicht siehst

Was kommt wohl als nächstes | © panthermedia.net /Dieter Walz

Was kommt wohl als nächstes | © panthermedia.net /Dieter Walz

Dieses Spiel kennt wahrscheinlich jeder. Einer der Mitspieler, meistens der jüngste, beginnt. Er sucht sich einen Gegenstand in seiner näheren Umgebung aus, sagt die Farbe dessen und alle anderen müssen versuchen mit Ja- und Nein-Fragen den gesuchten Gegenstand zu erraten. Bekommt man auf seine Frage eine Ja, darf man noch eine stellen. Bekommt man auf seine Frage ein Nein als Antwort, ist der nächste an der Reihe. Wer den Gegenstand errät ist als nächster dran.

Welche Farbe kommt als nächstes?

Das ist ein Glücksspiel. Jeder wählt eine Farbe, von der er glaubt, dass das nächste Auto, das am eigenen PKW vorbei fährt, diese Farbe hat. Jede richtige Antwort ist einen Punkt wert. Der Mitspieler, der am Ende am meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel. Am besten setzt man sich vorher eine Gewinngrenze, zum Beispiel 15 Punkte.

Pausen sinnvoll nutzen

Immer mal Pausen einlegen | © panthermedia.net /monkeybusiness

Immer mal Pausen einlegen | © panthermedia.net /monkeybusiness

Ganz egal ob wir auf der Reise in viele Staus kommen, ausreichend Zwischenstopps während der Autofahrt sind vor allem mit Kinder ein absolutes Muss. Toiletten- und Essenspausen sollten auf jeden Fall gemacht werden. Sinnvoll kann es auch sein sich vor der Abfahrt die genau Route gut anzuschauen, ob man vielleicht an einem kleinen Tierpark oder etwas ähnlichem vorbei fährt. Hier kann man einen etwas größere Mittagspause einlegen und sich auch mal die Beine vertreten und die Kinder haben mit Sicherheit Spaß.

Fazit zu langen Autofahrten mit Kindern

Um eine lange Fahrt mit Kindern ohne großartige Langeweile zu überstehen, sollten wir Eltern uns schon vor der Abreise ein paar Gedanken zur richtigen Beschäftigung machen. Wenn wir alles gut vorbereiten und unseren Kindern die Möglichkeit geben ausreichend Beschäftigungsmaterial mitzunehmen, kann auch eine lange Autofahrt bei warmen Temperaturen sehr entspannt sein. Wenn wir dann endlich im Urlaub sind, haben wir es auch erst einmal geschafft und die Rückreise wird so gut geplant dann auch ganz einfach.




-Anzeige-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.