Website-Icon GadSumo

Kreative Herbstbastelidee: So bastelst Du Deine eigene Laterne

laterne basteln

laterne basteln

Das Wichtigste in Kürze

Wie nennt man das Papier für Laternen?

Das spezielle Papier, das für das Basteln von Laternen verwendet wird, nennt sich „Transparentpapier“ oder „Pergamentpapier“. Hier erfährst Du mehr dazu.

Wie verbindet man den Draht mit der Laterne?

Das Verbinden des Drahts mit der Laterne kann auf verschiedene Arten erfolgen, abhängig von Deinem gewählten Bastelstil und den verfügbaren Materialien. Hier sind zwei gängige Methoden.

Was wird in eine Laterne gefüllt?

In eine Laterne werden normalerweise Lichtquellen oder Leuchtmittel gefüllt, um eine stimmungsvolle Beleuchtung zu erzeugen. Es gibt verschiedene Optionen.

Eine Laterne zu basteln ist für Eltern im Herbst ein Muss. Der Herbst ist eine Jahreszeit voller Gemütlichkeit, warmen Farben und besonderer Traditionen.

Eine dieser Traditionen ist das Laternebasteln, das nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene in seinen Bann zieht. Egal ob für St. Martin, Halloween oder einfach als stimmungsvolle Dekoration für den Herbst, das Basteln einer Laterne ist eine kreative und spaßige Aktivität für die ganze Familie.

Materialien, die Du benötigst

  1. Ein leeres Einmachglas oder eine leere Konservendose
  2. Transparentes Bastelpapier in Herbstfarben (z.B. Orange, Gelb, Rot)
  3. Schere und Klebstoff
  4. Ein dickerer Draht oder ein Schaschlikspieß
  5. Kerze oder batteriebetriebenes LED-Licht
  6. Bunte Bänder oder Schnur
  7. Dekorative Elemente (z.B. Blätter, Glitter, Aufkleber)

Tipp: Es gibt viele verschiedene Bastelvorlagen für Laternen.

Bestseller Nr. 1
folia 951 - Laternen Bastel-Set, 37 Teile - Kreativset für Kinder und Erwachsene mit unterschiedlichen Materialien zum Basteln von Laternen
Kreativset zum Erstellen von selbstgebastelten Laternen; Besteht aus insgesamt 37 Teilen; Darunter verschiedene Papiersorten, Laternenbügel und -holzstäbe
10,28 EUR

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wie wird eine Laterne gebastelt?
  1. Vorbereitung: Sammle alle Materialien, um den Bastelprozess reibungslos zu gestalten.
  2. Glas oder Dose vorbereiten: Säubere das Einmachglas oder die Konservendose gründlich und entferne jegliche Etiketten oder Rückstände.
  3. Motive ausschneiden: Schneide aus dem transparenten Bastelpapier Herbstmotive aus, wie beispielsweise Blätter, Kürbisse oder Eicheln. Achte darauf, dass die Motive nicht zu klein sind, damit das Licht später gut durchscheinen kann.
  4. Motiv aufkleben: Trage vorsichtig Klebstoff auf die Rückseite der ausgeschnittenen Motive auf und klebe sie gleichmäßig auf der Oberfläche des Glases oder der Dose fest.
  5. Griff vorbereiten: Für den Griff kannst Du entweder einen Draht verwenden, den Du an den Seiten des Glases befestigst, oder Du klebst einen Schaschlikspieß an gegenüberliegenden Seiten der Dose an. Achte darauf, dass der Griff stabil ist.
  6. Dekorieren: Jetzt kommt der kreative Teil! Verziere Deine Laterne mit bunten Bändern, Schnüren oder anderen dekorativen Elementen. Du kannst auch Glitter oder Aufkleber verwenden, um Deiner Laterne eine persönliche Note zu verleihen.
  7. Lichtquelle einfügen: Platziere eine Kerze oder ein batteriebetriebenes LED-Licht im Inneren der Laterne. Bei Verwendung einer Kerze solltest Du darauf achten, dass sie sicher steht und das Glas nicht überhitzen kann.
  8. Fertigstellen und bewundern: Deine Laterne ist nun fertig. Zünde die Kerze oder das LED-Licht an und bewundere das warme und gemütliche Lichtspiel, das durch die ausgeschnittenen Motive scheint.

Sicherheitshinweise

Keyfactbox

St. Martin, auch bekannt als Martinstag, wird am 11. November gefeiert und erinnert an den heiligen Martin von Tours. Eine bekannte Legende besagt, dass Martin seinen Mantel mit einem Bettler teilte, was ihn zu einem Symbol der Nächstenliebe und des Teilens macht. In vielen Ländern wird dieser Tag mit Laternenumzügen und festlichen Mahlzeiten begangen.

Das richtige Papier wählen

Das spezielle Papier, das für das Basteln von Laternen verwendet wird, nennt sich „Transparentpapier“ oder „Pergamentpapier“. Transparentpapier ist ein durchsichtiges oder halbtransparentes Papier, das Licht durchlässt und eine weiche, diffuse Beleuchtung erzeugt.

Es ist ideal, um die Motive auf den Laternen lebendig wirken zu lassen und gleichzeitig eine warme und gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Dieses Papier ist in verschiedenen Farben erhältlich, was es perfekt für die Gestaltung von Laternen passend zur jeweiligen Jahreszeit oder Veranstaltung macht.

AngebotBestseller Nr. 1
folia 888 - Transparentpapier im Heft, Drachenpapier, ca. 20 x 30 cm, 10 Blatt sortiert in 10 Farben, 42 g/qm, durchschimmernd, zum Basteln von Windlichtern, Laternen, Fensterbildern
Transparentpapier im Heft; 10 Blatt sortiert in 10 verschiedenen Farben; Größe: 20 x 30 cm, Papierstärke: 42 g/qm
1,81 EUR

Unterschiedliche Drahtmethoden

Es gibt unterschiedliche Methoden.

Das Verbinden des Drahts mit der Laterne kann auf verschiedene Arten erfolgen, abhängig von Deinem gewählten Bastelstil und den verfügbaren Materialien.

Hier sind zwei gängige Methoden, wie Du den Draht mit der Laterne verbinden kannst:

1. Drahtgriff durch die Laterne

Materialien:

Anleitung:

  1. Bastle zunächst die Laterne, indem Du das Transparentpapier mit den ausgeschnittenen Motiven auf die Oberfläche des Einmachglases oder der Konservendose klebst, wie in der vorherigen Anleitung beschrieben.
  2. Schneide den Draht auf die gewünschte Länge für den Griff zurecht. Achte darauf, dass der Draht stabil genug ist, um das Gewicht der Laterne zu tragen.
  3. Biege die beiden Enden des Drahts zu Schlaufen oder Haken, um eine stabilere Verbindung herzustellen.
  4. Stecke die gebogenen Drahtenden vorsichtig durch die obere Öffnung der Laterne. Wenn Du ein Einmachglas verwendest, kannst Du den Draht durch den Deckel führen, nachdem Du kleine Löcher hineingestochen hast.
  5. Drehe die Drahtenden auf der Innenseite der Laterne um oder forme sie zu kleinen Haken, um sicherzustellen, dass der Draht fest sitzt und die Laterne sicher hält.
  6. Optional kannst Du die Drahtenden mit Klebstoff oder Klebeband auf der Innenseite der Laterne fixieren, um zusätzliche Stabilität zu gewährleisten.

2. Schaschlikspieß-Methode

Materialien:

Anleitung:

  1. Bastle die Laterne, indem Du das Transparentpapier mit den ausgeschnittenen Motiven auf die Oberfläche des Einmachglases oder der Konservendose klebst.
  2. Klebe den Schaschlikspieß an gegenüberliegenden Seiten der Laterne. Achte darauf, dass der Schaschlikspieß stabil und gerade positioniert ist.
  3. Lasse den Klebstoff trocknen, um sicherzustellen, dass der Schaschlikspieß fest an der Laterne haftet und als Griff dienen kann.
  4. Du kannst den Schaschlikspieß zusätzlich mit Bändern oder Schnur umwickeln, um den Griff angenehmer in der Hand zu halten und gleichzeitig dekorative Akzente zu setzen.

Stelle bei beiden Methoden sicher, dass der Griff stabil ist und die Laterne sicher getragen werden kann.

Hinweis: Wähle die Methode, die am besten zu Deinem Bastelprojekt passt und sei vorsichtig beim Umgang mit scharfen Gegenständen wie Draht und Schaschlikspießen.

Bestseller Nr. 1

Der Kern – das Licht in der Laterne

In eine Laterne werden normalerweise Lichtquellen oder Leuchtmittel gefüllt, um eine stimmungsvolle Beleuchtung zu erzeugen. Es gibt verschiedene Optionen, je nachdem, welche Art von Laterne Du bastelst und wie Du sie verwenden möchtest.

Hier sind einige gängige Möglichkeiten:

  1. Kerze: Eine echte Kerze kann in die Laterne gestellt werden, um ein warmes, flackerndes Licht zu erzeugen. Stelle sicher, dass die Laterne aus feuerfesten Materialien besteht und die Kerze sicher platziert ist, um Brandgefahren zu vermeiden. Achte immer auf Sicherheit und beaufsichtige die Laterne, wenn eine Kerze verwendet wird.
  2. Teelicht: Ein Teelicht ist eine kleinere Kerze, die oft in Metall- oder Kunststoffhüllen verpackt ist. Sie eignet sich gut für kleinere Laternen und bietet ein sanftes, gleichmäßiges Licht.
  3. LED-Lichter: Batteriebetriebene LED-Lichter sind eine sichere und praktische Option. Sie sind in verschiedenen Farben und Formen erhältlich und erzeugen ein angenehmes, nicht-flackerndes Licht. LED-Lichter sind besonders beliebt für Laternen, die von Kindern verwendet werden, oder wenn Du Deine Laterne länger brennen lassen möchtest, ohne Dir Sorgen um eine offene Flamme machen zu müssen.
  4. Glowsticks: Leuchtstäbe oder Glowsticks sind eine unterhaltsame Option, besonders für Kinder. Sie erzeugen ein helles, farbiges Licht und sind einfach zu verwenden. Leuchtstäbe sind jedoch oft nicht so langlebig wie andere Lichtquellen.
  5. Elektrische Lichterketten: Für größere Laternen oder dekorative Zwecke kannst Du auch eine elektrische Lichterkette verwenden. Sie sorgt für ein funkelndes, magisches Licht und kann die Laterne zu einem auffälligen Dekorationsstück machen.

Hinweis: Die Wahl der Lichtquelle hängt von der Art der Laterne, der Sicherheit und dem Verwendungszweck ab.

Eine leuchtende Laterne basteln

Das Basteln einer Laterne im Herbst ist nicht nur eine kreative Beschäftigung, sondern auch eine wunderbare Möglichkeit, die stimmungsvolle Atmosphäre dieser Jahreszeit einzufangen.

Mit ein wenig Fantasie und den richtigen Materialien kannst Du eine einzigartige Laterne gestalten, die nicht nur Dein Zuhause verschönert, sondern auch für leuchtende Kinderaugen sorgt.

Quellen

Die mobile Version verlassen